Wasserstoff­mobilität aus
lokalem Windstrom

GP JOULE

Die GP JOULE GmbH entwickelt und realisiert Projekte der regenerativen Energieerzeugung in den Bereichen Sonne, Wind und Biomasse. Dabei reicht das Leistungsspektrum von der Planung über den Bau bis zur späteren Inbetriebnahme und Betriebsführung der fertigen Anlage. Darüber hinaus widmet sich das Unternehmen der Erforschung neuer Technologien und der Entwicklung ganz­heitlicher Zukunfts­konzepte. Die Zielgruppen erstrecken sich vom Flächenbesitzer und Anlagenbetreiber über Energie­versorger und weitere privat­wirt­schaft­liche Unternehmen bis hin zu Kommunen und Touristik­organi­sationen.

eFarm: Wasserstoffmobilität in Nordfriesland

Das Projekt „eFarm“ treibt die Wasserstoffmobilität in Nordfriesland voran und vernetzt Windkraft, Elektrolyse, Wasserstofftankstellen und Verkehr. Mit regionaler Windenergie produzieren künftig fünf Elektrolyseure mit mehr als einem Megawatt Gesamtleistung grünen Wasserstoff. Per Wasserstofftrailer kommt das Gas zu zwei öffentlichen Tankstellen, die Brennstoffzellenbusse für den ÖPNV, Pkw und Lkw mit Kraftstoff versorgen. Dank zusätzlicher Abwärmenutzung erzielt die Elektrolyse einen Wirkungsgrad von 95 Prozent – ein beispielhaftes Projekt für die erfolgreiche Zusammenarbeit lokaler Partner in Sachen Klimaschutz.

Key Facts zum Projekt

Jury­bewer­tung

Hand in Hand zur nachhaltigen Mobilität: Das Projekt eFarm vereint mit vielen lokalen Partnern ver­schiedene Sektoren des Energie­systems. An fünf Stand­orten produzierter, grüner Wasser­stoff dient als Antriebs­energie für ÖPNV und private Fahrzeuge, die Prozess­wärme wird zur Heiz­energie. Damit gibt eFarm nicht nur ein Anwen­dungs­beispiel, sondern generiert regionale Wert­schöp­fung, schafft Arbeits­plätze und sorgt für Akzeptanz für eine sektor­über­greifende Inte­gration erneuer­barer Energien.

Was ist das Herausragende an Ihrem Projekt?

Bridge-Studios

Träger