LNG-betriebenes Fährschiff
auf dem Bodensee

Stadtwerke Konstanz

Die Stadt­werke Konstanz GmbH ist eines der führenden Energie­versorgungs- und Ver­kehrs­unternehmen am Bodensee. Das Leis­tungs­spektrum reicht von der Energie- und Wasser­versorgung über Tele­kommuni­kation bis hin zur Personen­beförderung. Im Verkehrs­bereich betreiben die Stadt­werke Stadt­busse sowie Fähr­schiffe, die den Verkehr der Bundes­straße 33 von Konstanz nach Meersburg über den Boden­see leiten. Über Tochter­gesell­schaften ist das Unter­nehmen auch im regionalen Touristik­bereich aktiv und somit eines der am breitesten auf­gestellten Stadt­werke in ganz Deutschland.
Ein neu ent­wickeltes Fähr­schiff soll den Fähr­verkehr auf dem Boden­see emissions­ärmer und umwelt­freund­licher machen. Dazu verfügt die auf 60 Pkw und 700 Personen aus­gelegte Fähre über zwei neu­artige, mit ver­flüssig­tem Erdgas (LNG) betriebene MTU-Gas­motoren. Sie senken den CO2-Ausstoß um 22 Prozent, den Stick­oxid­ausstoß um 90 Prozent und die Ruß-Emissionen um fast 100 Prozent im Ver­gleich zum dieselbetriebenen Schwesterschiff. Eine spätere Umstellung auf Bio-LNG ermöglicht eine klimaneutrale Schifffahrt. Die Fähre ist das erste Binnen­fahr­gast­schiff in Europa, das von reinen schnell­laufen­den Gas­motoren ange­trieben wird, und könnte ein Vor­reiter für die gesamte Branche sein.

Key Facts zum Projekt

Jury­bewer­tung

Kein Ruß, keine Schwefel­oxide und kaum Stick­oxide – mit dem neuen LNG-betriebenen Fähr­schiff beweisen die Stadtwerke Kon­stanz, dass es auch bei Binnen­fahr­gast­schiffen Alter­nativen zum Diesel­antrieb gibt. Das Schiff könnte Vorreiter für die gesamte Branche werden, die durch lange technische Gene­rations­zeiten geprägt ist. Und nebenbei lässt sich die Fähre mit Bio-LNG sogar klima­neutral betreiben.

Was ist das Herausragende an Ihrem Projekt?

Bridge-Studios

Träger