Verleihung des Innovations­preises 2020

Live aus dem House of Innovation am 4. November 2020

Einladung zum Livestream der digitalen Preisverleihung

Am 4. November laden wir Sie herzlich zur digitalen Preisverleihung ins House of Innovation ein.

Verfolgen Sie hier auf der Website im Livestream, wenn die bedeutendsten und vielversprechendsten Projekte bei unserer digitalen feierlichen Preisverleihung mit dem Innovationspreis der deutschen Gaswirtschaft 2020 ausgezeichnet werden.

Es erwartet Sie ein innovationsgeladenes Programm mit herausragenden Akteuren und klugen Köpfen aus Forschungseinrichtungen, Kommunen, Energiewirtschaft und Politik.

Bei Fragen zur digitalen Preisverleihung wenden Sie sich bitte per Mail an uns.

Fast 80 Bewerbungen haben uns in diesem Jahr für den Innovationspreis der deutschen Gaswirtschaft 2020 erreicht. Die Jury hat getagt und insgesamt 16 Nominierte in den fünf Kategorien Effiziente Energiekonzepte, Mobilität & Verkehr, Innovative Produkte, Forschung & Entwicklung und Klimaschutz & Kommune aufgestellt. Am 4. November 2020 werden die Gewinner im House of Innovation ausgezeichnet. Durch die digitale Preisverleihung begleiten Sie unter anderem:

„Erdgas ist schon jetzt der sauberste konventionelle Energieträger und sichert zuverlässig und bezahlbar die Versorgung in Deutschland und Europa. Damit Erdgas in Zukunft noch klimafreundlicher wird, engagieren wir uns für innovative Anwendungen und unterstützen den Innovationspreis der deutschen Gaswirtschaft aus ganzer Überzeugung. Denn für uns ist klar: Erdgas kann Zukunft.“

„Die Energiewende ist eine große Chance für die Energiewirtschaft, den notwendigen Wandel zu beschleunigen. Bei Uniper arbeiten wir deshalb jeden Tag hart an dem Ziel der CO2-Neutralität in Europa schon bis 2035. Erdgas als emissionsärmster fossiler Energieträger spielt dabei neben Wasserstoff und Erneuerbaren Energien eine entscheidende Rolle. Deswegen ist es uns ein besonderes Anliegen, den Innovationspreis der deutschen Gaswirtschaft zu unterstützen.“

Stefan Kaufmann
„Wasser­stoff­technolo­gien können sich zu einem zen­tralen Geschäfts­feld für die deutsche Export­wirt­schaft ent­wickeln.“
Matthias Lenz, MdB
„Bildung und Inno­vation sind für uns der Schlüssel, um unseren Wohl­stand zu sichern und unsere Gesell­schaft noch wider­stands­fähiger zu machen.“
Bernd Rech

Bernd Rech ist seit Juni 2019 Wissenschaftlicher Geschäftsführer des Helmholtz-Zentrums Berlin für Materialien und Energie (HZB). Er verantwortet die beiden Forschungsbereiche Energie und Information. Zwei Jahre zuvor übernahm er bereits kommissarisch die Wissenschaftliche Geschäftsführung. Zuvor leitete er mehrere Jahre das Institut für Silizium-Photovoltaik am HZB. Innerhalb der Helmholtz-Gemeinschaft hat er seit 2008 die Sprecherrolle des Programms Erneuerbare Energien inne. Bernd Rech ist Physiker und Professor der Photovoltaik an der Technischen Universität Berlin.

Katie Gallus ist seit 2009 Live-Moderatorin. Sie ist Geographin und Moderatorin mit Leidenschaft für Zukunftsthemen und Menschen, die sich speziell für nachhaltige Entwicklungsziele einsetzen. Neben ihrer Tätigkeit als freie Journalistin u. a. bei der Deutschen Welle, beim ZDF und beim SWR arbeitete sie für die Vereinten Nationen in New York City, recherchierte im georgischen Kaukasus, Ägypten, Kirgistan und Brasilien; lebte in Zentralkamerun neben Kakaofeldern, arbeitete in Sierra Leone mit Filmemachern und reiste für Recherchen eigenständig durch den Irak, Eritrea und Äthiopien. Katie Gallus ist eine begehrte Moderatorin zu digitalen Ideen und Globalisierung, der Entwicklungszusammenarbeit sowie Mensch- Umwelt-Beziehungen.

Foto: Jens Oellermann

Bridge-Studios

Träger